Hochwertige Recyclingplatten aus Kunststoff von Polytec Regenerat - Qualität zum Bestpreis - Made in Germany!

Fragen & Antworten

Wir liefern Antworten auf all Ihre Fragen - entweder hier oder auf Nachfrage

Fragen zu Polytec Regenerat

Genau genommen ist Polytec Regenerat kein eigenständiges Unternehmen sondern lediglich ein Handelsname des Unternehmens S-Polytec GmbH aus Goch am Niederrhein.

Das Unternehmen, das bereits seit einigen Jahren zu den führenden Online-Händlern für Kunststoffplatten zählt, ist spezialisierst auf Kunststoffplatten im Zuschnitt sowie Frästeile oder Laserzuschnitte aus Kunststoff und will mit Polytec Regenerat ganz speziell auf die preiswerten und ressourcenschonenden Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial aufmerksam machen.

Ressourcenschonender Umgang mit Rohstoffen

Wir wissen dank unserer langjährigen Erfahrung als Onlinehändler, dass in den meisten Anwendungsbereichen auf den Einsatz von Kunststoffplatten aus Neuware verzichtet werden kann und sich oftmals auch Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial einsetzen lassen. Plastikmüll (oder fachmännischer Kunststoffabfälle) gibt es genug auf der Welt und warum diesen nicht sortenrein recyceln und zu neuen Kunststoffplatten aus Regenerat verarbeiten. Damit kann ein enormer Anteil Erdöl als Rohstoff für die Kunststoffherstellung eingespart werden, was der Umwelt abermals zu Gute kommt.

Herstellung der Recyclingplatten gemäß Ihrer Konfiguration

Dank unserem Konfigurator können Sie Ihre Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial nach Ihren Anforderungen bequem und einfach online berechnen. Sie legen die Abmessungen und die Stärke in Ihrer Konfiguration fest und die Herstellung der Recyclingplatten erfolgt im Falle einer Bestellung exakt nach Ihren Vorgaben. Dabei haben Sie nicht nur die Wahl zwischen unterschiedlichen Kunststoffen, sondern zudem die Möglichkeit, Ihre Recyclingplatten mit einer Schutzfolie auszustatten oder eine genarbte Oberfläche zu wählen. Durch der Herstellung direkt in Ihrer Wunschgröße, sparen Sie sich Zeit und Kosten für das Zuschneiden Ihrer Platten und sparen zudem die Kosten für eventuellen Verschnitt.

Die Herstellung von Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial ist sicherlich keine Neuheit und so sind auch im Onlineshop von S-Polytec einige Kunststoffplatten als Regenrate verfügbar. Diese sind allerdings nicht frei konfigurierbar und so besteht auch nicht die Möglichkeit die Oberflächenbeschaffenheiten, die Farben oder andere Parameter zu bestimmen.

Gerade in Industriezweigen und größeren Handwerksbetrieben werden jedoch regelmäßig größere Mengen Kunststoffplatten benötigt, die neben den günstigen Preisen vor allem von der Flexibilität der frei konfigurierbaren Recyclingplatten profitieren können, ohne dabei Abstriche bei der Qualität der Regenerate machen zu müssen.

Fragen zu Recyclingplatten

Recyclingplatten bestehen aus sortenreinen Kunststoffen

Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial werden aus sortenrein gesammelten Kunststoffabfällen hergestellt, die bei der Herstellung oder Weiterverarbeitung von Kunststoffplatten entstehen. So werden in unserer Produktionsstätte alle Verschnittreste die beim Zuschnitt von Kunststoffplatten anfallen sortenrein gesammelt um diese später zu neuen Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial zu verarbeiten. Das Gleiche gilt für Kunststoffabfälle, die durch das Befräsen von Kunststoffplatten bei der Herstellung von Kunststofffertigteilen entstehen. Durch diesen Kreislauf fallen bei der Herstellung von Frästeilen oder Kunststoffplatten im Zuschnitt keine Kunststoffabfälle an, die später in Mülldeponien verbrannt werden müssen.

Größte Sorgfalt bei der Trennung der Kunststoffabfälle

Das Recycling von Kunststoffen beginnt schon bei der Weiterverarbeitung von Kunststoffplatten, denn anfallende Kunststoffabfälle werden absolut sortenrein gesammelt. Nur durch größte Sorgfalt bei der Trennung der Kunststoffabfälle kann sichergestellt werden, dass das Recyclingmaterial für die Herstellung von Recyclingplatten geeignet ist. Eine Trennung wie es in deutschen Haushalten üblich ist, in denen alle Kunststoffabfälle in gelben Säcken recycelt werden, ist für die Herstellung allerdings bei weitem nicht ausreichend, da hier alle Kunststoffe (PE, PP, PVC, etc.) gemeinsam entsorgt werden. Dies würde zu einer starken Verunreinigung der Kunststoffplatten führen, was sich deutlich auf die Qualität und die Eigenschaften der Platten aus recycelten Kunststoffen auswirken würde.

Schreddern der Kunststoffabfälle

Im ersten Schritt des eigentlichen Recyclingprozesses werden die Kunststoffabfälle geschreddert. Nach dem Schreddern sind die Abfälle nur noch etwa Handteller groß und weisen somit eine ausreichend geringe Größe für das Vermahlen auf. In diesem Prozess findet das erste Filtern von Fremdstoffen (z.B. Metallseparation) statt. Nach jedem Schreddern muss die Anlage sehr aufwendig gereinigt werden um Verunreinigungen durch Fremdkunststoffe beim folgenden Schreddern von weiteren Kunststoffabfällen zu verhindern.

Herstellung von Mahlgut für die Extrusion

Unabhängig davon, ob die Recyclingplatten später extrudiert werden, oder gepresst werden, muss der geschredderte Kunststoffabfall zu feinem Mahlgut vermahlen werden. Nach dem Vermahlen werden die Mahlgüter entstaubt um so eine bestmögliche Qualität des Mahlguts zu erzielen. Auch nach diesem Prozess muss die Mühle aufwendig gereinigt werden.

Herstellung von neuen Kunststoffplatten

Das sortenreine Mahlgut wird nach einer Probeextrusion in speziellen Laborextrudern in Extrusionsanlagen aufgeschmolzen und zu neuen Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial extrudiert, oder unter sehr hohem Druck zu Recyclingplatten verpresst. Dabei wird schon bei der Herstellung auf Ihre Angaben geachtet, so dass die neu entstandenen Recyclingplatten direkt in den von Ihnen benötigt Größen und Stärken hergestellt werden.

Die Kunststoffabfälle die für die Herstellung von Regeneraten verwendet werden, werden von Kunststoff verarbeitenden Betrieben wie es die S-Polytec GmbH ist, sortenrein gesammelt und an den Hersteller geliefert, damit dieser daraus die gewünschten Recyclingplatten herstellen kann. Darüber hinaus entstehen auch bei der Herstellung von Kunststoffplatten und Recyclingplatten Kunststoffabfälle, denn bei der Herstellung werden erst einige Meter extrudiert, ehe die richtige, gleichbleibende Stärke der gewünschten Platten erreicht werden kann. Auch zu den Rändern links und rechts wird überschüssiges Material abgeschnitten und für die Herstellung von Recyclingplatten verwendet.

Umweltbewusstsein ohne nennenswerte Qualitätsabstriche – Ja das geht!

Auch wenn es sich bei unseren Regeneraten um Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial handelt, bedeutet das nicht, dass Sie große Abstriche bei der Qualität in Kauf nehmen müssen, denn der Herstellungsprozess der Recyclingplatten ist der Gleiche, wie bei der Extrusion von Kunststoffplatten aus Neuware.

Der einzige Unterschied ist jedoch, dass trotz strenger Kontrollen des Recyclingmaterials nicht immer zu 100% gewährleistet werden kann, dass das Material durch unsere Zulieferer auch wirklich absolut sortenrein getrennt wird, und so geringfügige Verunreinigungen durch Fremdeinschlüsse an den Oberflächen auftreten könnten. Diese Verunreinigungen könnten sich schlimmstenfalls auch auf allgemeine Eigenschaften der Regenerate auswirken. Da wir aber höchsten Wert auf die Qualität unserer Recyclingplatten legen, unterliegen alle Schritte von der Anlieferung der Rohstoffe bis hin zur Auslieferung kontinuierlichen Überwachungs- und Kontrollprozessen.

Die Herstellung von Kunststoffplatten hängt von einigen Faktoren ab

Die Förderung von Erdöl als hauptsächlicher Ausgangsrohstoff, ist mit einem hohen Kostenaufwand verbunden. Auch der thermische Spaltprozess vom Rohbenzin, der Cracken genannt wird, zur Gewinnung von Ethen (Ethylen), Propen (Propylen), Buten (Butylen) und weiteren Kohlenwasserstoffverbindungen als Basis für die synthetisch hergestellten Kunststoffe, ist ein Faktor, der die Kosten für Kunststoffe aus Neuware erhöht. Beim Recyceln von Kunststoffabfällen entfallen diese Prozesse so dass hier bei den Kosten gespart werden kann, denn das Ausgangsmaterial für die Herstellung der Recyclingplatten liegt bereits vor.

Allerdings ist das Schreddern und Vermahlen der Kunststoffabfälle, sowie die aufwendige Reinigung der entsprechenden Anlagen nur beim Recycling von Nöten und entfällt bei der Herstellung von Kunststoffplatten aus Neuware. Das ist auch ein Grund dafür, warum eine Mindestabnahmemenge bei den Recyclingplatten erforderlich ist, andernfalls wäre der günstigere Preis kaum zu ermöglichen.

Toleranzen bei der Stärke Recyclingplatten

Die Toleranzen für Stärke der Recyclingplatten ist abhängig von der gewählten Stärke. Für Plattenstärken von 1mm bis einschließlich 2mm liegt die Toleranz bei lediglich +/-7%. Bei Plattenstärken von mehr als 2mm bis einschließlich 6mm beträgt die Toleranz bis zu +/- 5%. Für Plattenstärken über 6mm liegt die Toleranz bei sehr geringen +/- 3%.

Toleranzen bei Längen und Breiten der Recyclingplatten

Die Toleranzen für die Extrusion unserer Recyclingplatten gemäß Ihrer Wunschkonfiguration beträgt gerade mal +/- 4mm in Bezug auf die Länge und/oder die Breite. In der Regel jedoch liegt die Einhaltung der Maßgenauigkeit aufgrund modernster Technik bei den Extrusionsanlagen unterhalb dieser Toleranzangabe.

Sollten Sie zwingend auf eine strengere Maßgenauigkeit Wert legen müssen, so besteht darüber hinaus, die Platten im Millimetergenauen Zuschnitt anzubieten. In diesem Fall werden die Platten umlaufend ein paar zentimeter größer extrudiert und im nachfolgenden Prozess in der Weiterverarbeitung auf liegenden Plattensägen auf das exakte Maß zugeschnitten, so dass wir Ihnen eine Toleranz von +/- 1mm garantieren können. Zu beachten ist jedoch, dass sich hierbei sowohl die Lieferzeiten verlängern als auch Kosten für die Verarbeitung entstehen. Senden Sie uns einfach Ihre konkrete Anfrage zu und wir werden uns unverzüglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Fragen zur Preisberechnung

Der Rohstoffmarkt bestimmt den Grundpreis

Der Preis für unsere Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial richtet sich in erster Linie nach der Art des Kunststoffs, denn wie im Rohstoffmarkt üblich, weisen unterschiedliche Kunststoffe unterschiedliche Preise auf. Da bildet auch Recyclingmaterial keine Ausnahme.

Ein weiterer Faktor bei unserer Preisberechnung ist das Gewicht

Das bedeutet, dass nicht die Abmessungen der von Ihnen benötigten Recyclingplatten den Preis bestimmen, sondern das Gewicht das auf Ihren getätigten Angaben basiert. Zwar werden Ihnen bei der Preisausgabe neben dem Gesamtpreis Ihrer Konfiguration auch der Preis für eine Platte ausgeben, aber dieser errechnet sich nach dem Gewicht der einzelnen Platte, welches wiederum systemintern aus den von Ihnen eingegebenen Abmessungen, der von Ihnen ausgewählten Stärke und der spezifischen Dichte des Kunststoffs ermittelt wird.

Der Grundpreis richtet sich nach Gewicht und Rohstoff

Wie bereits in der Frage wonach sich der Preis richtet erwähnt, wirkt sich das Gesamtgewicht der Bestellmenge auf den Endpreis aus. Je höher das Gesamtgewicht Ihrer Bestellung, umso niedriger fällt auch der Preis je Kilo aus. Allerdings gibt es noch weitere Faktoren, die sich auf den Preis auswirken.

Aufpreise für Oberflächenstrukturen

Sofern keine anderen Angaben getätigt werden, weisen unsere Recyclingplatten eine glatte Oberfläche auf. In den Einstellungen für die Preisberechnung haben Sie jedoch die Möglichkeit, Ihre Recyclingplatten mit einer einseitigen, Oberflächenstruktur zu versehen. Diese Oberflächennarbung ist teilweise, je nach Kunststoff mit einem Aufpreis verbunden, der in der Kalkulation automatisch berücksichtigt wird.

Aufpreis für Schutzfolien

Unsere Recyclingplatten werden grundsätzlich ohne Schutzfolie ausgeliefert. Sollen die Recyclingplatten jedoch einseitig mit einer Schutzfolie ausgestattet werden, so wird der entsprechende Aufwand zu dem Preis je Kilo gemäß Ihrer Konfiguration hinzu addiert. Zu beachten ist hierbei, dass genarbte Oberflächen nicht mit einer Schutzfolie versehen werden können.

Aufpreis für Recyclingplatten in Wunschfarbe

Unsere Recyclingplatten sind in der Regel vollständig schwarz durchgefärbt. Wenn Sie jedoch eine bestimmte Farbe wünschen, besteht durchaus die Möglichkeit, Ihnen unsere Recyclingplatten mit einer einseitigen Oberfläche in Ihrer Wunschfarbe nach RAL-Farbsystem herstellen zu lassen. Diese Option ist jedoch mit einem Aufpreis verbunden, der bei der Preisberechnung automatisch berücksichtigt wird.

Der Preis für Ihre Kalkulation wird Ihnen in der linken oberen Ecke angezeigt (auf mobilen Endgeräten mit kleineren Bildschirmen im oberen Bildschirmbereich), wenn alle zur Preisberechnung relevanten Angaben vorliegen. Die intelligente Preisberechnung zeigt dabei nicht nur den Gesamtpreis und den Preis für eine einzelne Platte an, sondern auch, ob die erforderliche Mindestmenge an Platten basierend auf dem Einzelgewicht einer Platte in Abhängigkeit von der Mindestabnahmemenge (in kg) erreicht wurde. Solange der Preis rot dargestellt wird, ist das Mindestgewicht nicht erreicht. Wechselt die Preisanzeige für den Gesamtpreis auf die Farbe Grün, ist die Mindestabnahmemenge erreicht oder überschritten und der Button für die Angebotsanforderung wird freigeschaltet.

Sobald alle erforderlichen Angaben für die Abmessungen getätigt wurden und die gewünschte Stärke ausgewählt wurde, erfolgt eine Kalkulation der Mindestmenge, die nicht unterschritten werden kann. Sobald Sie Ihre Wunschmenge eingegeben haben, die entweder der Mindestmenge entspricht, oder diese überschreitet wird bei der Preisausgabe der Gesamtpreis (die Farbe wechselt auf grün) gemäß Ihrer Konfiguration angezeigt. Bitte beachten Sie, dass dieser Preis ein Nettopreis exkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer ist.

Sollten Sie Aufpreis pflichtige Optionen gewählt haben, wie der Ausstattung mit einer Schutzfolie, eine Oberflächennarbung oder Fertigung der Kunststoffplatten in Wunschfarbe nach RAL, werden diese automatisch bei der Preisberechnung berücksichtigt.

Neben dem Gesamtpreis Ihrer Konfiguration, wird Ihnen bei der Preisausgabe im unteren Feld auch der entsprechende Preis für eine Platte ausgegeben. Dieser Preis wird automatisch ermittelt, sobald alle erforderlichen Angaben für die Preiskalkulation getätigt worden sind. Der Plattenpreis wird aus der gewünschten Menge Ihrer Recyclingplatten und dem Gesamtpreis Ihrer Kalkulation errechnet. Bitte beachten Sie, dass der angezeigte Preis ein Nettopreis exkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer ist.

Aufwendige Vor- und Nacharbeiten müssen wir berücksichtigen

Vor der Extrusion Ihrer Recyclingplatten, muss die Extrusionsanlage auf Ihre Wünsche angepasst werden. Das bezieht sich nicht nur auf die Abmessungen, sondern auch auf die Oberflächenbeschaffenheiten, wie bespielsweise einer Oberflächennarbung. Den Aufwand für die Umrüstung der Anlagen müssen wir mit einkalkulieren, so dass wir erst ab einem bestimmten gewicht effizient arbeiten können. Darüber hinaus ist nach jedem Herstellungsprozess ein aufwendiges Reinigen der Anlagen erforderlich, um bei der darauffolgenden Herstellung von Recyclingplatten keine Verunreinigungen zu erhalten, die sich letzlich auf die Qualität der Kunststoffplatten auswirken würde. Dies nimmt Zeit in Anspruch und um für uns kosteneffizient und für Sie preiswert agieren zu können, ist eine gewisse Mindestmenge erforderlich.

Die Mindestmenge bezieht sich auf einen vollständigen Extrusionslauf

Grundsätzlich ist es durchaus möglich unterschiedliche Größen unserer Recyclinplatten zu bestellen. Das bedeutet jedoch, dass für jede unterschiedliche Größe eine separate Berechnung und Bestellung erforderlich ist. Die Abmessungen, Stärken oder Optionen innerhalb einer einzelnen Bestellung zu variieren ist jedoch nicht möglich. Der Grund dafür ist, dass wir eine Mindestmenge benötigen um wirtschaftlich und für Sie kostengünstig zu arbeiten. Diese Mindestmenge kann dabei je nach Kunststoff und/oder Option variieren.

Werden Formate oder Optionen verändert, ist das in der Regel mit einer Umrüstung der Extrusionsanlage verbunden und das hat einen erhöhten Arbeitsaufwand zur Folge, den wir entsprechend berechnen müssten. Da der Aufwand ja nach Komplexität nicht ohne Weiteres zu beziffern ist, haben wir uns dazu entschieden, die Mindestmenge je Konfiguration festzulegen.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Wie immer, sind auch Ausnahmen möglich. Wenn beispielsweise eine bestimmte Anzahl an Recyclingplatten in einer bestimmte Breite und Stärke benötigt wird, ist es unter Umständen durchaus möglich unterschiedliche Längen zu extrudieren. Sollte dies für Sie von Nöten sein, können Sie uns gerne eine detaillierte Anfrage unter Angabe der erforderlichen Parameter für die Dimensionen und Optionen per Email zusenden. Wir prüfen unverzüglich, ob wir Ihrer Anfrage nachkommen können und sollte dies zutreffen, erhalten Sie Ihr schnellstmöglich maßgeschneidertes Angebot per Email basierend auf Ihren Angaben.

Sie selbst können sich Ihr individuelles Angebot erstellen

Um ein Angebot für Ihre individuellen Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial zu erhalten, müssen Sie lediglich das Formular zur Preisberechnung ausfüllen. Sind alle notwendigen Eingaben getätigt und ist die Mindestmenge erreicht, sind Sie nur noch einen Klick von unserem Angebot für Ihre individuell konfigurierten Recyclingplatten entfernt.

Um das erstellte Angebot zusenden zu können, müssen Sie in dem folgenden Eingabeformular lediglich Ihre Emailadresse eintragen, an die das Angebot versendet werden soll. Alle weiteren Angaben zum Unternehmen (Firmenanschrift, Ansprechpartner, Kontaktdaten) sind zwar hilfreich, aber keine Pflichtangaben und werden erst zur Auftragsabwicklung notwendig, wenn eine Angebotsannahme Ihrerseits erfolgt.

Mindestanforderungen für die Zusendung eines Angebots

Um ein Angebot kalkulieren zu können, benötigen wir immer mindestens Ihre Eingaben für die Länge und die Breite der gewünschten Platten. Auch eine Stärke muss ausgewählt werden. Fehlt eine dieser Angaben, kann nicht überprüft werden, ob die Mindestmenge bezogen auf das Mindestgewicht zu dem jeweiligen Kunststoff erreicht wurde. Auch die Angabe der gewünschten Anzahl der Recyclingplatten ist eine Pflichtangabe, die die Mindestmenge nicht unterschreiten darf.

Erst wenn alle notwendigen Angaben getätigt wurden und die Mindestbestellmenge der Recyclingplatten erreicht oder überschritten wurde, kann der Button „Angebot anfordern“ betätigt werden.

Ihre Daten sind bei uns sicher

Alle angegeben Daten werden bei uns über eine sichere https-Verbindung mit einer sehr sicheren 128-Bit Verschlüsselung an uns übertragen. Das bedeutet, dass Ihre Daten schon bei der Übertragung an uns absolut sicher sind. Auch bei der Verarbeitung Ihrer Daten sind wir auf höchste Datensicherheit bedacht. So werden zu keiner Zeit irgendwelche Informationen an Dritte übertragen, sofern dies nicht im Rahmen der Auftragsabwicklung (Versandabwicklung, Buchführungspflicht) erforderlich ist.

Hinweis zum Datenschutz: Bitte beachten Sie, dass alle angegeben Daten auch an uns übermittelt werden. Diese Daten werden für die Dauer von 7 Tagen (entspricht der Gültigkeit des Angebots) für den Abgleich des Angebots bei uns gespeichert. Nach Ablauf dieser Frist, werden die Daten unwiderruflich und dauerhaft gelöscht, sofern keine Bestellung erfolgt ist, oder Ihre Daten bereits bei uns gespeichert sind und gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unterliegen.

So lange die Konfiguration nicht abgeschlossen ist, gilt der angezeigte Preis

Die Gültigkeit des Preises in unserem Onlineformular bezieht sich auf die sogenannte Session. Das bedeutet, dass der angezeigte Gesamtpreis solange seine Gültigkeit behält, bis die Kalkulation abgeschlossen ist und Sie ein Angebot angefordert haben, jedoch maximal 30 Minuten. Sollten Sie das Browserfenster schließen, oder zu einer anderen Seite wechseln, erlischt auch die Gültigkeit des angezeigten Preises. Für eine neue Kalkulation ist eine erneute Eingabe der Parameter Ihrer gewünschten Recyclingplatten erforderlich.

Das angeforderte Angebot hat eine Gültigkeit von 7 Tagen

Aufgrund starker Schwankungen bei den Rohstoffpreisen für sortenreine Regenrate, sind die von Ihnen angeforderten Angebote 7 Tage gültig, ab dem Zeitpunkt der Angebotserstellung. Sollten Sie das Angebot innerhalb dieser Zeitspanne unterschrieben an uns zurücksenden, erhalten Sie eine verbindliche Auftragsbestätigung zu den angebotenen Konditionen.

Für den Fall, dass Sie uns das Angebot nach Ablauf dieser Frist zurücksenden, gilt dies als Angebot Ihrerseits, dass wir bei Angebotsannahme unsererseits mit einer verbindlichen Auftragsbestätigung bestätigen. Sollten die Preisschwankungen für Rohstoffe und Herstellung nach Ablauf dieser Frist außerhalb der von uns festgelegten Toleranz liegen, unterbreiten wir Ihnen ein angepasstes Gegenangebot gemäß der von Ihnen getätigten Angaben zu den neuen Konditionen.

Fragen zum Bestellablauf

Nutzen Sie unseren Konfigurator

Der erste Schritt zu einer erfolgreichen Bestellung ist das Ausfüllen des Formulars zur Preisberechnung. In diesem Schritt legen Sie die Abmessungen und die Stärke Ihrer Recyclingplatten fest. Darüber hinaus treffen Sie hier Ihre Auswahl über Schutzfolien, Oberflächenbeschaffenheiten und Farbe der Regenerate. Auch die von Ihnen benötigte Menge legen Sie in diesem Schritt für die Kalkulation eines Angebotes fest.

Erstellen Sie sich Ihr individuelles Angebot

Sind alle Angaben wie gewünscht getätigt, können Sie über die Schaltfläche „Angebot anfordern“ das Angebot entsprechend Ihrer Eingaben erzeugen. Um das Angebot zu erhalten, ist jedoch die Angabe Ihrer Emailadresse von Nöten (weitere Angaben zu Unternehmen sind in diesem Schritt optional). Das Angebot wird Ihnen unverzüglich als PDF an die von Ihnen angegebene Emailadresse gesendet. Sollten Sie keine Email erhalten, kann es durchaus sein, dass unser Angebot im Spam-Ordner gelandet ist.

Senden Sie das Angebot unterschrieben zurück

Um die Bestellung abzuschließen, sollten Sie sicherheitshalber noch einmal alle Angaben des Angebotes auf Richtigkeit überprüfen. Stimmen alle Angaben überein und hat sich an den Parametern der von Ihnen benötigten Recyclingplatten nichts geändert, füllen Sie die fehlenden Angaben (sofern nicht schon bei der Angebotserstellung geschehen) aus und senden uns das Angebot unterschrieben zurück. Dies kann durch Antwort an die Emailadresse geschehen, von der wir Ihnen das Angebot zugeschickt haben, aber auch per Fax oder auf dem Postweg.

Bestellung per Email

Der einfachste und schnellste Weg, Ihre Bestellung an uns zurück zu senden ist per Email an offer@polytec-regenerat.de mit dem Angebot als Anhang. Von dieser Email aus haben Sie auch das Angebot von uns erhalten, so dass Sie auf diese Email auch einfach antworten können. Sobald wir Ihre Email erhalten und bearbeitet haben, erhalten Sie von uns eine Bestätigung.

Bestellung per Fax

Wenn Sie Ihre Bestellung lieber per Fax abschließen möchten, senden Sie das Angebot bitte an unsere Faxnummer +49 (0) 2823 – 323 048-9 Die Eingangsbestätigung der Bestellung erhalten Sie per Email an die Adresse, die Sie bei der Angebotserstellung angegeben haben.

Bestellung per Post

Um Ihre Bestellung auf postalischen Wege abzuschließen, senden Sie das unterschriebene Angebot bitte an unsere Geschäftsadresse in Goch.

S-Polytec GmbH
Polytec Regenerat
Jurgensstraße 5
DE – 47574 Goch

Mindestmaß Ihrer Angaben

Wir nehmen das Thema Datenschutz sehr ernst, jedoch ist es uns nicht möglich, eine Bestellung abzuarbeiten, ohne das Daten, unter Umständen auch personenbezogene Daten, erhoben, verarbeitet und gespeichert werden. Daten ohne die uns die Abwicklung einer Bestellung unmöglich sind und daher benötigt werden sind eine Rechnungsanschrift, wenn abweichend zudem eine Lieferanschrift, eine Kontaktmöglichkeit für Rückfragen, sowie eine Emailadresse zur Zusendung einer Auftragsbestätigung.

Angaben zum Unternehmen

Wenn Sie eine Bestellung für Ihr Unternehmen, oder im Auftrag eines Unternehmens tätigen, werden neben der Firmierung unter Umständen auch die Umsatzsteueridentifikationsnummer abgefragt. Diese Angabe ist freiwillig und für einen Unternehmenssitz in Deutschland nicht notwendig. Sollte sich Ihr Unternehmen im EU-Ausland ansässig sein, so ist die Angabe der Steuernummer für eine Umsatzsteuer befreite Rechnungstellung erforderlich. Weitere Angaben in Bezug auf Ihr Unternehmen können die Rechnungs- und Lieferanschrift, Kontaktinformationen (allgemeine E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer), oder optionale Angaben zur Kontaktperson (Name, Vorname, persönliche E-Mail-Adresse, Durchwahl) sein.

Angaben zur Person

Grundsätzlich sind Angaben zur Person nicht notwendig, wenn es sich bei der Bestellung nicht um eine Bestellung als Privatperson handelt. In diesem Fall reichen Angaben zum Unternehmen aus. Handelt es sich hingegen um eine Bestellung als Privatperson, so ist wenigstens die Angabe eine Rechnungs- bzw. einer Lieferanschrift erforderlich. Andernfalls kann keine Bestellabwicklung erfolgen. Darüber hinaus wird mindestens die Angabe einer Kontaktmöglichkeit (E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) für eventuelle Rückfragen zu Ihrer Bestellung, sowie die Angabe der Telefonnummer für die Rücksprache zur Lieferung durch den Speditionsdienstleister erforderlich.

Hinweis zum Datenschutz: Wir erheben, verarbeiten und speichern stets ein Mindestmaß an personenbezogenen Daten um die von Ihnen gewünschte Bestellung abwickeln zu können. Angaben die freiwillig getätigt werden, jedoch zur Auftragsabwicklung nicht von Nöten sind, werden von uns nicht gespeichert.

Die Bestellung wird überprüft und bestätigt

Nachdem wir Ihre Bestellung per Email, Fax oder auf dem Postweg erhalten haben, wird diese umgehend von einem unserer freundlichen Mitarbeiter/innen überprüft um eventuelle Eingabefehler oder aber Systemfehler auszuschließen. Sind alle Angaben von Ihnen getätigt, wird Ihnen Ihre Bestellung umgehend per Email bestätigt und der Auftrag an die Produktion übermittelt um Ihnen schnellstmöglich die von Ihnen bestellten Recyclingplatten zu liefern. Sollten Angaben fehlen oder unklar sein, erhalten Sie eine Rückfrage per Email, oder, sofern Sie eine Telefonnummer angegeben haben, auf telefonischen Weg um Ihren Auftrag schnellstmöglich bearbeiten zu können.

Hinweis zum Datenschutz: Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten stets vertraulich und nur in dem Maße, wie Sie zur Erfüllung des Auftrages erforderlich sind. Hierzu zählen auch das berechtigte Interesse im Rahmen einer Auftragsklärung per Email oder Telefonat sowie der Verwendung der Emailadresse zur Zusendung der Auftragsbestätigung.

Grundsätzlich gilt – Der Zeitpunkt ist entscheidend!

Habe Sie eine Bestellung getätigt und festgestellt, dass Sie versehentlich eine falsche Angabe bei der Konfiguration gemacht haben, ist es grundsätzlich noch möglich, diese Angaben zu ändern oder die Bestellung zu widerrufen. Allerdings sollten Änderungswünsche oder Widerruf unmittelbar und zeitnah erfolgen, denn ist der Auftrag einmal in Produktion ist eine Änderung nicht mehr möglich. Daher ist es sowohl in Ihrem als auch in unserem Interesse, dass Sie Ihre Angaben nach der Eingabe überprüfen ehe Sie das Angebot anfordern und eine Bestellung tätigen, denn sobald wir Ihnen die Auftragsbestätigung gesendet haben, erfolgt die Weitergabe an die Produktion und Ihre Bestellung kann dann nicht mehr geändert oder widerrufen werden.

Hinweis zum Widerruf: Laut § 312g Abs. 1 Nr. 1 BGB ist ein Widerrufsrecht bei „Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind“, ausgeschlossen. Dieses gilt insbesondere für die Bestellungen von Recyclingplatten die gemäß Kundenkonfiguration extrudiert werden.

Fragen zur Lieferung

In der Regel liefern wir schon nach 14 Tagen

Unsere optimierten Herstellungsprozesse auf modernsten Extrusionsanlagen auf neuestem Stand der Technik, ebenso wie unsere großen Lagerkapazitäten an hochwertigem Recyclingmaterial ermöglichen es uns, Ihre Recyclingplatten sehr zügig zu produzieren. Darüber hinaus arbeiten wir mit zuverlässigen Speditionsdienstleistern, die und eine schnelle und Reibungslose Versandkette garantieren, so dass Sie in der Regel bereits nach zwei bis drei Wochen ab dem Zeitpunkt Ihrer Bestellung mit der Lieferung rechnen können.

Faktoren, die die Lieferzeit verzögern können

Sollten Sie sich für eine Zahlung auf Vorkasse entschieden haben, beginnen wir mit der Herstellung erst nach Zahlungseingang des Rechnungsbetrages. Selbiges gilt für die Zahlung mit PayPal.

In seltenen Fällen, kann es durch erhöhtes Auftragsvolumen, oder durch sehr große Einzelaufträge bei denen keine Teillieferung gewünscht ist, zu geringfügigen Lieferverzögerungen kommen.

Darüber hinaus kann die Lieferzeit durch einen von Ihnen vorgegeben Liefertermin beeinträchtigt werden, der von unserer Regellieferzeit abweicht.

Sie erhalten den Liefertermin mit der Auftragsbestätigung

Sobald wir Ihre Bestellung erhalten haben, erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung. In dieser ist auch der zu erwartende Liefertermin angegeben, an dem Ihre Recyclingplatten bei Ihnen eintreffen werden. Ausnahmen bilden hier Bestellungen die per Vorkasse bezahlt werden. Hier erhalten Sie Ihren Liefertermin unverzüglich nach dem wir den Zahlungseingang verbuchen können.

Den ganzen Tag warten? Nicht mit uns!

Unser Speditionspartner wird Sie in der Regel etwa eine Stunde vor dem Eintreffen an der von Ihnen gewünschten Lieferadresse telefonisch kontaktieren, um die Ankunft anzukündigen. So müssen Sie nicht den ganz Tag vor Ort verbringen um die Lieferung entgegenzunehmen und abzuladen. Dies erfordert jedoch die Angabe einer Telefonnummer unter der Sie zu erreichen sind (bei der Bestellung).

Hinweis zur Lieferung: In seltenen Fällen kann es zu Lieferverzögerungen kommen. In diesem Fall werden Sie unverzüglich über einen abweichenden Liefertermin unter Angabe der neuen Liefertermins informiert.

Bei uns gilt: Kunde ist König!

Wenn Sie einen bestimmten Liefertermin wünschen, werden wir unser Möglichstes tun, Ihnen diesen Wunsch zu erfüllen. Allerdings setzt dies voraus, dass der gewünschte Liefertermin einer realisierbaren Zeit entspricht, die für die Herstellung von Ihren Recyclingplatten benötigt wird. Die Versandübergabe an den Speditionsdienstleister erfolgt dann so, dass die Recyclingplatten am gewünschten Tag ankommen.

Bitte beachten Sie, dass eine Wunschuhrzeit aufgrund von schwankenden Verkehrsaufkommen nahezu unmöglich einzuhalten ist, daher können wir keine verbindlichen Angaben zur Uhrzeit der Lieferung tätigen.

Versandkosten innerhalb Deutschland (ausgenommen Inseln)

Ab einem Gesamtgewicht von mehr als 500kg liefern wir unsere Recyclingplatten frei Haus. Bei Bestellungen, die dieses Gewicht nicht erreichen, berechnen wir eine Versandkostenpauschale von 59,50 Euro inkl. Umsatzsteuer (50,00 Euro exkl. USt.).

Versandkosten außerhalb Deutschlands

Die Kosten für den Versand außerhalb von Deutschland sind abhängig vom Zielland und dem Gesamtgewicht der Lieferung inkl. Verpackungsmaterial und werden von uns auf Anfrage gerne für Ihre Bestellung individuell berechnet.

Die Lieferung erfolgt per Spedition auf Palette

Die Lieferung Ihrer Recyclingplatten erfolgt stets sicher und sorgfältig verpackt auf Einwegpaletten. Bei der Verpackung der Recyclingplatten achten wir dabei unter anderem auf ökologische Aspekte, so dass wir ausschließlich vollständig recycelbares Verpackungsmaterial verwenden. Wir verzichten darüber hinaus auf unnötigen Verpackungsmüll. Unsere Recyclingplatten werden mit einem Kantenschutz versehen und mit einer reißfesten Folie vor Beschädigungen während des Transports geschützt.

Hinweis zur Lieferung: Da eine Lieferung immer per Spedition mit einem LKW auf Paletten erfolgt, muss bei der Annahme der Lieferung gewährleistet sein, dass die Paletten mit einem Gabelstabler oder dergleichen abgeladen werden können.

Kommunikation ist das Stichwort

Über unser Formular zur Angebotserstellung besteht auf Grund von Datensparsamkeit bei der Erhebung von Daten nicht die Möglichkeit eine separate Lieferadresse anzugeben. Tatsächlich ist es so, dass zur Anforderung des Angebots gar keine Adressangaben erforderlich sind. Die Rechnungsadresse, sofern nicht schon im Anfrageformular geschehen, als auch eine eventuell abweichende Lieferadresse können Sie daher problemlos im Zuge der Bestellung mit angeben. Am einfachsten geht dies, in dem Sie das Angebot per Mail zurücksenden und in der Email die Rechnungsadresse und/oder Lieferadresse mit angeben. Sollten Sie das Angebot per Fax, oder per Post zurück senden, vermerken Sie die Rechnungsanschrift und/oder die Lieferanschrift einfach auf dem Angebot oder in einem separten Anschreiben. Bitte achten Sie bei der Angabe von Adressen darauf, dass deutlich zu erkennen ist, ob es sich um die Rechnungsadresse oder um die Lieferadresse handelt.

Grundsätzlich ist eine weltweite Lieferung möglich

Auch wenn in der Angebotskalkulation gegenwärtig nur der Versand innerhalb Deutschlands (ausgenommen Inseln) berücksichtigt wird, bedeutet das nicht, dass eine Lieferung ins Ausland ausgeschlossen ist. Dank der Zusammenarbeit mit einem großen Speditionsunternehmen, ist für uns ein weltweiter Versand möglich.

Abweichende Versandkosten für das Ausland auf Anfrage

Für einen Versand ins EU-Ausland oder in Drittländer, senden Sie uns einfach Ihre konkrete Anfrage zu und wir berechnen die Versandkosten basierend auf das Zielland und das Gesamtgewicht Ihrer Konfiguration. Bitte beachten Sie, dass wir keine Teillieferungen ins Ausland durchführen und immer nur gesamte Bestellungen auf den Versandweg geben.

Fragen zur Bezahlung

Zahlung per Vorkasse

Wenn Sie sich für die Zahlung per Vorkasse entscheiden, ist eine Vorabüberweisung an das in der Auftragsbestätigung angegebene Bankkonto erforderlich. Die Zahlung per Vorkasse steht sowohl privaten als auch gewerblichen Kunden zur Verfügung. Sobald wir den Zahlungseingang verbuchen können, beginnen wir mit der Herstellung Ihrer Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial und informieren Sie über den zu erwartenden Liefertermin.

Zahlung mit PayPal

Für die Zahlung mit PayPal ist ein PayPal Konto erforderlich und kann gleichermaßen von gewerblichen und privaten Kunden verwendet werden. Loggen Sie sich dazu in Ihr PayPal Konto ein und richten Sie Ihre Zahlung an das auf der Auftragsbestätigung angegeben PayPal Konto (Email-Adresse). Die Zahlung mit PayPal ist ebenfalls eine Vorauszahlungsmethode, bei der wir mit der Produktion unmittelbar nach Zahlungseingang beginnen.

Kauf auf Rechnung für gewerbliche Kunden

Gewerbliche Kunden steht zudem die Zahlungsmethode Kauf auf Rechnung zur Verfügung. Die Rechnung erhalten Sie per Email an dem Tag, an dem die Bestellung an den Speditionsdienstleister übergeben wird. Zahlung innerhalb des Zahlungsziels mit 2% Skonto. Nach Ablauf des Zahlungsziels von 8 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug.

Für Neukunden die einen Kauf auf Rechnung wünschen, behalten wir uns das Recht der Bonitätsprüfung vor. Fällt diese positiv aus, ist ein Kauf auf Rechnung möglich, andernfalls muss eine andere Zahlungsmethode in Vorauszahlung gewählt werden.

Alle notwendigen Angaben finden Sie auf der Rechnung

Die Angaben zu unserer Bankverbindung, ebenso wie dem Verwendungszweck, der erforderlich ist, damit wir Ihre Zahlung zuordnen können, finden Sie auf der Rechnung die Sie per Email erhalten.

Bei Zahlungen mit PayPal verwenden Sie bitte die auf der Rechnung angegebene Email-Adresse. Diese ist deutlich gekennzeichnet, so dass Irrtümer ausgeschlossen werden können. Bitte geben Sie bei der Zahlung ebenfalls den Verwendungszweck, der auf der Rechnung angegeben ist, an.

Die Rechnung erhalten Sie per Email

Als nahezu papierfreies Unternehmen versenden wir unsere Rechnung auf digitalem Weg per Email. Je nach gewünschter Zahlungsmethode, erhalten Sie Ihre Rechnung entweder mit der Auftragsbestätigung (bei Vorkasse oder PayPal) oder am Tag der Versandübergabe (bei Kauf auf Rechnung). Sollten Sie dennoch nicht auf eine Rechnung in Papierform verzichten können und eine Zusendung auf dem Postweg wünschen, bitten wir um kurze Information.

Fragen zu Reklamationen

Bei einem Transportschaden liefern wir schnellstmöglich Ersatz.

Auch wenn wir mit ausgewählten Speditionsdienstleistern arbeiten, denen wir schon seit einigen Jahren zu Recht unser Vertrauen schenken, kann es in äußerst seltenen Fällen dennoch zu einem Transportschaden kommen. Wir verpacken unsere Recyclingplatten nach bestem Wissen und Gewissen mit höchster Sorgfalt, dennoch kann es gerade bei Be- und Entladen durchaus schon mal vorkommen, dass die Palette oder die Recyclingplatten selbst beschädigt werden. Dies ist zwar höchst selten, aber leider nie zu 100% auszuschließen.

Sollte Ihre Lieferung einen offensichtlichen Transportschaden aufweisen, verweigern Sie bitte die Annahme und dokumentieren den Schaden wenn möglich durch Fotos. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie uns umgehend über Art und Höhe des Schadens informieren, damit wir uns unverzüglich um eine Regulierung des Schades kümmern können.

Hinweis zum Transportschaden: Für die Entladung der Lieferung ist stets der Kunde verantwortlich. Für selbstverschuldete Transportschäden beim Entladen vom LKW kann keine Reklamation der beschädigten Platten geltend gemacht werden. Daher ist die Lieferung bereits vor dem Abladen auf eventuelle Transportschäden zu prüfen.

Moderne Technik erlaubt uns sehr geringe Toleranzwerte

Aufgrund modernster Technik bei der Herstellung der Kunststoffplatten, sind wir in der Lage, Ihnen vergleichsweise sehr geringe Toleranzen gewährleisten zu können. Doch auch wenn die Technik dem neuesten Stand ist, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass Fehler absolut ausgeschlossen werden können und die Platten außerhalb des Toleranzbereichs liegen. Sollte es sich bei Ihrer Bestellung um eine Fehlproduktion handeln, bei der die Toleranzen nicht eingehalten werden, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Toleranzen unserer Kunststoffplatten im Überblick

Sowohl für die Länge als auch für die Breite gilt eine Toleranz von maximal +/-4mm. Für die Stärke wird die Toleranz basierend auf der Stärke der Kunststoffplatte ermittelt. Für Platten in Stärken ab 1mm bis einschließlich 2mm gilt eine Toleranz von +/- 7%. Für Stärken von mehr als 2mm bis einschließlich 6mm gilt eine Toleranz von +/- 5% und für Plattenstärken über 6mm gilt eine Toleranz von +/- 3mm.

Qualität ist unser Anspruch – auch bei Regeneraten.

Die Qualität von unseren Regeneraten unterliegt einem stetigen Überwachungsprozess, aber man darf nicht außer Acht lassen, dass es sich immer noch um Recyclingmaterial handelt, so dass unter Umständen minimale Fremdeinschlüsse nicht vollends ausgeschlossen werden können. Das ist nicht nur bei uns der Fall, sondern bei jedem Regenerat unabhängig davon, ob es sich dabei um Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial handelt, oder um andere aus Regeneraten hergestellte Halbzeuge.

Sollte trotz unserer hohen Qualitätsanforderungen die Materialqualität unzulänglich sein, bitten wir um eine Rücksprache, damit wir uns der Sache annehmen können.

Fehlerteufel gibt es überall – trotz strenger Vorkehrungen

Wenn Sie Platten in einer vollkommen falschen Größe, aus einem falschen Werkstoff oder in einer falschen Ausführung (z.B. Farbe, Narbung, Folie) erhalten haben, dann ist etwas schief gelaufen. Zwar wird jede Lieferung vor dem Versand auf die Parameter der Bestellung geprüft, so dass eine Falschlieferung nur in sehr seltenen Fällen auftritt und somit äußerst unwahrscheinlich ist, aber wo Menschen arbeiten, können auch Fehler unterlaufen. In einem solchen Fall bitten wir um eine rasche Kontaktaufnahme.

War Ihre Frage nicht dabei? Über unser Kontaktformular stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung!
Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.

Polytec Regenerat by S-Polytec